strahlenarmes RÖNTGEN

     
                         
   

Eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden des Zahnarztes ist schon seit Jahrzehnten das Röntgen:

Es zeigt die innere Beschaffenheit von Zähnen und Kiefer.

Ein großer Teil der Zahnschäden und Zahnwurzelver- änderungen wären ohne diese Untersuchungsmethode für den Zahnarzt nicht erkennbar.

Die Notwendigkeit jeder Aufnahme wird natürlich genau bedacht.

   
     
 

RWT window x-ray® Filmhaltersystem

Rechteckblendsystem

 

Die aus dem bleiausgekleideten Visierring austretenden Strahlen erfassen nur noch eine Hautoberfläche mit einem Querschnitt kaum größer als der Film. Die Intensität der Streustrahlen sinkt - der Bildkontrast steigt.

  • Begrenzung des Nutzstrahlenfeldes auf das gewählte Filmformat
  • hohe Verminderung der Strahlenbelastung bei zahnärztlichen Röntgenaufnahmen: um zirka 45% beim Filmformat 30x40 und sogar um bis zu 70% beim Format 20x35
   
 

Es gibt moderne Verfahren, die Stahlenbelastung für den Patienten deutlich zu verringern.

In unserer Praxis verwenden wir ein Blendensystem, welches die Strahlenbelastung um 45% bis 70% verringert. Um diese Technik zu erlernen, hat unser Fachpersonal spezielle Fortbildungskurse besucht.

Als Service für unsere Patienten, haben wir jedes Sprechzimmer mit einem Röntgen-Gerät ausgestattet - es entfällt damit das Hin- und Herlaufen zwischen einem zentralen Röntgen-Raum und den Sprechzimmern.

 
 
- oben -